Releases:



Tracklist:
01. Nice Guy
02. What For
03. Village Kids
04. Crazy Wutz Bros.
05. Worldwide Unrest
06. Contradiction
07. Patience
08. Until I Count
09. What We Got
10. Surrender
Woof - No Retreat (CD)
HBR 026

After Woof from paderborn has been formed in 1998, a demo in 1999, the Split CD with Third Degree Burn (R.I.P) on Horror Business in 2000, now it`s time for the band to release their first own record. They choose 9 new songs and a Strain coversong to release. Fast straight forward old school hardcore with fat mosh parts in a bombastic sound. Taste the flavour like hardcore should be.



Reviews:

www.sellfish.de
Hardcore aus paderborn? damit habe ich eigentlich nur gute erfahrungen gemacht... der name WOOF ist mir allerdings kein begriff. dabei hat die band schon mit einem demo und einer split-cd mit THIRD DEGREE BURN auf sich aufmerksam gemacht. bei "no retreat" handelt es sich nun um ihr debutalbum und ich muss gestehen, dass mir die zehn songs verdammt gut reinlaufen. während die vocals und die gitarrenarbeit etwas metal-lastig anmuten ("worldwide unrest"), sind die songs doch klipp und klar dem hardcore der alten schule zuzuordnen. da passen dann auch die supportshows für H20 und BETTER THAN A 1000 ganz gut, in deren nische es sich auch WOOF bequem gemacht haben. dazu gibt es dann immer wieder ein paar schöne melodien, so dass songs wie "contradiction" oder "village kids" auch vor der heimischen stereoanlage noch spass machen. letzteres stück hat für meine begriffe übrigens die besten hardcore-lyrics der letzten jahre! sehr geil auch das STRAIN-cover am ende dieser feinen scheibe.

www.runamok.de
Woof aus dem Grossraum Padderborn gehen mit ihrem ersten Album an den Start und ich muss sagen ich bin mehr als überrascht. Ich hatte die Band vor ein paar Jahren schon einmal Live gesehen, wo ich ihnen überhaupt nichts abgewinnen konnte. Doch mit diesem Album haben sie die Reifeprüfung mehr als nur bestanden und müssen sich in keinster Weise hinter ihren amerikanischen HC Vorbildern verstecken. Die Produktion ist fett, der Sänger schreit wie ein abgestochenes Schwein und immer wieder wird wildes Old School-HC-Geknüppel von sphärischen Mosh Parts abgelöst. Ich bin kein grosser HC Fan, aber das hier ist richtig FETT! Also für Freunde der alten Schule ist das hier ein absoluter TIP !

unknown source
da denkt man es kommt zum eingewöhnen an die nächsten minuten ein ruhiges intro.......... pah nix is direkt voll ins zeug legen sich die bengels aus paderborn. feinster PBHC wie er im buche steht. laut, schnell aber vor allem sehr fein um sich die scheibe den ganzen tach anzuhörn. also bei mir im auto und im cd player leiert die wirklich manchmal stundenlang und macht auch dann immernoch spaß. also für freunde von hardcore vielleicht ma auf www.stillbelieve.de/woof gucken und ma ein paar von den da zu saugenden tracks anhörn. oder einfach in meine sendungen reinhörn da gibbet die ja auch des öfteren umme ohren gehaun.
LOHNENSWERT