Releases:



Tracklist:
01. European People
02. A Wannabe Member Of Society
03. I Am Who I Am
04. Bitchful
05. Wurstsalat
06. Devil
07. Marketing Of The Revolution
08. Like Fire And Flame
09. 80s
Straight Corner - Bad Heros (CD)
HBR 043

Straight Corner are a new and very promising band from koblenz, germany, and this is pure punkrock that let you think a lot of the both first AFI albums. Fast and energetic with a great melodic voice, one two three four, let´s go, straight forward punkrock in your fuckin` face. The lyrics are critical and ironic about society, fascist tendencies, marketing of the revolution (hehe) and simply themselves. In cooperation with cityrat records.



Reviews:

www.southspace.com
Straight Corner setzt aus vier Jungs aus Neuwied zusammen und gründete sich im Jahre 2000. Mit "Bad Heroes" bringen sie nach ihrer eigenproduzierten Demo "Caught In Dreams" ihren ersten Longplayer auf Horror Business Records unters Volk. Die Jungs bieten schnellen und sehr melodischen Punkrock mit teilweise sozialkritischen Texten. Beeindruckend finde ich mit welcher Energie und Abwechslung sich die Songs von einander absetzen und somit keine Langeweile aufkommen lassen. Die Chefs der Instrumente beherrschen diese einwandfrei und der Sänger, dessen Stimme mich an die des Frontmannes von Venerea erinnert, rundet das Gesamte zu einem mehr als gelungenem Ergebnis ab. "Bad Heroes" ist ein feines Album mit dem jeder Liebhaber von schnellem Punkrock/Skatepunk zu 100% zufrieden gestellt werden dürfte.

www.truesidemusic.de
Meine Güte, es gibt sie wirklich immer noch. Diese urtypischen US Punk spielenden Bands der 90´iger. Schneller, rotziger und melodischer Punkrock wie ihn schon viele vorher gemacht haben und ihn wohl STRAIGHT CORNER immer noch machen. Das immer noch kommt von daher, dass es die Band nun schon seit 5 Jahren gibt und ich mir gerade ihre neue Scheibe anhören darf. „Bad Heroes“ heißt das gute Stück und hat 9 Lieder drauf. Keine schlechten muss ich sagen. Irgendwas haben die vier Herren aus Melsbach. Ich weiß zwar nicht was, aber ihre Musik klingt teilweise wirklich richtig gut und wird nicht bei dritten Mal hören langweilig. Sowie bei 60 % aller Melodic Punk Bands die meinten sie wären aus Californien. Nein, hier wird irgendwie auch auf Eigenständigkeit Wert gelegt und das macht sich doch irgendwie bezahlt. „Bad Hereos“ ist ein recht gutes Album aus den Häusern City Rat Records und Horror Business Records. Antesten könnten das hier vor allem Leute denen alte AFI, oder Union 13 Sachen gefallen.

www.fetzordie.com
Nicht zu fassen. Da legen einem große Plattenfirmen und Promo-Agenturen CDs auf den Tisch wo man denken könnte, da hat man Spaß mit und man wird bitter enttäuscht. Und dann kommt ein kleines Label wie Cityrat Records um die Ecke und brät einem da was auf den Tisch, dass einem der Hut hochgeht. Zugegeben "Bad Heroes" von STRAIGHT CORNER ist ein Splitrelease von Cityrat Rercords und Horrorbiz Records, welches dem einen oder anderen mit Sicherheit ein Begriff sein müsste, aber das rüttelt nicht an der Tatsache, dass diese CD verdammt nochmal super ist. Schöner schneller, richtig schneller PunkRock mit viele Melodie und leichten Metallgitarren Einflüssen. Immer schön vorwärts und mit mehrstimmigem Gesang macht die Platee von vorne bis hinten richtig Spaß und erinnert an alte Zeiten wo man der Rubrik PunkRock fast ausschließlich solche Bands zu finden waren. Die Jungs muss ich mir unbedingt mal live anschauen.

www.handlemedown.de
Aus der Ecke Koblenz kommt doch eine stattliche Anzahl junger, guter Bands und auch STRAIGHT CORNER aus Neuwied reihen sich unverblümt in diese Riege ein. Seit etwa fünf Jahren musiziert das Quartett bereits zusammen, Erfahrung sammelten die Jungs vorab in diversen Bands. Wer es schnell liebt ist bei STRAIGHT CORNER gut aufgehoben, nicht selten fühlte ich mich an AFI aus ihrer Anfangszeit erinnert. Mit einer Mixtur aus Punkrock und Hardcore – wobei die Punkrockwurzeln doch überwiegen – geben STRAIGHT CORNER für knapp 30 Minuten Vollgas. Auf große Spielereien wird verzichtet, stattdessen gibt es in klassischer Manier auf die Zwölf. Rau und roh, doch nie ohne eine melodische Note zu vernachlässigen. Songs zum munteren Mitsingen gibt es ebenso wie schnelle Abgeh-Nummern, wobei mir das geradeaus nach vorn gehende „Bitchful“ besonders gefällt. Textlich beschreiten STRAIGHT CORNER kritische Wege, Umweltverschmutzung („Wurstsalat“) wird ebenso aufgegriffen wie nationalsozialistisches Gedankengut („European People“). Musikalisch wie inhaltlich sind sie THE UNIVERSAL INDICATOR nicht ganz unähnlich, die zudem auch aus der gleichen Ecke kommen wie STRAIGHT CORNER. Wer auf schnellen Punkrock „Made in Germany“ steht, der sollte „Bad Heroes“ auf jeden Fall mal ein Ohr schenken, falsch machen kann man damit auf keinen Fall etwas. Hier und da ist die Produktion vielleicht noch etwas holprig, doch dies tut dem Spaß an diesem Album keinen Abbruch

www.kink.records.de
Knapp zwei Jahre nach der ersten selbstproduzierten Demo-CD haben die vier Jungs aus Neuwied ihren ersten "Longplayer" am Start und diesmal auch gleich zwei Labels gefunden. Der Longplayer erscheint in Zusammenarbeit mit Cityrat Records und Horror Business Records. Musikalisch gibts wie beim Demo schnellen und energiegeladenen Melody-Core, der etwas an Venerea erinnert. Im Vergleich zur Demo-CD gefällt mir die hier vorliegende CD wesentlich besser. Die Geschwindigkeit bewegt sich meist im Up-Tempo eBreich und die Songs kommen sehr druckvoll daher. Man versucht hier nicht nach irgendwelchen amerikanischen oder skandinavischen Vorbildern zu klingen sondern hat seinen eigenen Stil gefunden ... sehr schön. Dazu kommen gesellschaftskritische/politische Texte und auch an denen gibts diesmal nichts zu meckern. Gelungenes Album, das sich in nächster Zeit sicherlich des öfteren in meinem CD-Player befinden wird. Einziger Kritikpunkt ist die Tatsache, dass der Longplayer mit 9 Songs verdammt schnell zu Ende ist. Auch die Aufmachung der CD ist gelungen. Im Booklet findet man neben einem Band-Foto auch die kompletten Texte sowie zu jedem Song je ein passendes Bild.