Releases:



Tracklist:
01. Blinds leads blind
02. Good night
03. When things go wrong
04. Fooled again
05. Footsteps
06. Soulseller
07. Wipe off
08. Framed
09. Strange relations
10. Tied
Slup - Miasma (CD)
HBR 052

SLUP are like a musical disease that is spreaded epidemically. You canīt run and canīt hide, infectious grooves for your ears and hips. And thatīs what MIASMA, SLUPīs fourth record is all about. The miasmatic theory of disease figures out that SLUP are still punkrock while being unique. The trio found their own original style over the last 13 years which is gaining into refreshing punkrock! Write rock in capital letters, dude! Completed with influences from reggae, ska and rocksteady in the Skunk Records long beach style. We donīt want namedroping here but imagine Satanic Surfers and Anti-Flag in bed with Filibusters, Sublime and The Ziggens.



Reviews:

UNDERDOG Fanzine Ausgabe 22
SLUP haben die Seuche überwunden und blicken hinter die Krankheit der Krankheiten, sprich, die Band hat aus den persönlichen Schicksalsschlägen (Wasserschaden im Aufnahmestudio, Pleite des Labels, Verschwinden eines Bandmitglieds, kein Proberaum) gelernt und ihre letzten Nervenzellen aktiviert, um neben Mofarennen und illegale Generatorkonzerte auf Autobahnenraststätten, weichgespülte Membranschichten zu zerstören. So werden wütende freie Radikale freigesetzt, die ordentlich eine Symbiose mit unzähligen Plasmakügelchen eingehen. Das Ergebnis ist ein basslastiger Bastard aus schwermütigem Pimp-my-car-Rock("Fooled again"), Hippie-Bongparty ("Strange relations") und Luftgitarren-Challenge ("Good night"). Aus den Tiefen kommt manchmal auch was Großes nach oben. Du musst nur danach greifen, sonst verschwindet es wieder.

www.wastin.com
Ziemlich ehrlich und rau schallt das, was die drei Ruhrpottler aus Dortmund fabriziert haben, aus den Boxen. Somit klingt die neue LP, die insgesamt vierte von Slup, nicht wirklich anders als das Vorgängeralbum 'Escalator'. Das ist auch gut so: Wieder einmal schnörkelloser Punkrock mit eingängigem Gesang von Gitarristen und Frontmann Jens. Dabei hört man, dass sie nach 13 Jahren Bandgeschichte kein Fünkchen von ihrem Spaß an der Sache verloren haben, und immer noch wissen, wie man gute Lieder schreibt, die auch hängen bleiben. So auch beim Opener 'Blind Leads Blind', der an den früheren Stil der Beatsteaks erinnert. Gitarre und Basslauf von Tieftöner Lars treiben das Ganze direkt in die Ohrmuschel. 'Good Night' verbreitet in zügiger Less Than Jake-Manier gute Laune, ebenso wie 'Tied', der es etwas gemächlicher angeht. Dabei bestehen die Songs aus deutlich mehr Anteilen Rock als Punk, sie kommen ohne jegliche Überraschungen aus, obwohl jeder von ihnen einen eigenen Charakter hat. Abwechslungsreichtum und der Sinn fürīs Songwriting gestalten das Album alles andere als langweilig. Schnelle Songs - 'Framed' beginnt mit den einleitenden Worten "Ladies and gentlemen, this is punkrock!" Unrecht hat er da wirklich nicht - mischen sich mit durchaus tanzbaren, wie beispielsweise 'Soulseller', der nach Ska und Sommer klingt. Wenn dann noch das Piano dazukommt, denkt man endgültig an einen sonnigen Tag am Baggersee. 'Strange Relations' erinnert in seiner Leichtigkeit sogar etwas an die ruhigeren Stücke der Foo Fighters. Textlich werden Themen wie Politik und Gesellschaft -wie im wütenden Track 'When Things Go Wrong' - verarbeit, es steht ihnen aber auch, wenn sie ihre emotionale, persönliche Seite zeigen. 'Wipe Off' erzeugt wirklich Gänsehaut. 'Fooled Again' schildert die Situation eines verkaterten Tages nach einer durchzechten Nacht, der sympathische Klang des Liedes, entschuldigt die Formulierung, "zaubert ein Grinsen aufīs Gesicht." Was jedoch etwas stört, ist der relativ dünne Sound der Platte. Manches geht einfach zu sehr unter, klingt zu platt. Mit einer dickeren Produktion würde 'Miasma' noch besser klingen, was aber nicht davon abhält, zu sagen, dass Slup hier ein schickes Album ablegt haben.

www.truesidemusic.de
Oh Mann, wie lange gibt es SLUP schon?! Keine Ahnung, ich glaube so um die 13Jahre, es ist also schon eine ganze Weile her das Sie mir zum ersten Mal zu Ohren gekommen sind!!! Skate-Punk das ist bzw. war die Devise der 3 Rocker, und jetzt im Jahre 2007 erkennen auch SLUP die Leiden des Alters und werden wie mir es vorkommt ruhiger ...oder wie man in Punkerkreisen sagt "rock n' rolliger"!!! MIASMA das Urübel glänzt durch 10 rockige Punksmasher irgendwo zwischen NOFX, SAMIAM, GLUECIFER und sogar HOT WATER MUSIC ( ja, ist so!!! ). Der perfekte Soundtrack um an warmen Sommerabenden mit einem Bier in der Hand um den Grill rumzulungern oder mit dem Brett und Sportkippe ein paar Runden im Pool zu drehen, nicht zu letzt die netten Reggae-Einlagen tragen bei MIASMA zum chilligen Charakter bei!!! Die Produktion ist ganz nett, nur das Artwork täuscht irgendwie über die Songs hinweg!!! Auschecken gehen bei HORRORBIZ!!!